5 Fragen an ... Rechtsanwalt Tobias Kiwitt



Wir fühlen dem Recht auf den Zahn: Passend dazu haben wir uns den Rechtsanwalt Tobias Kiwitt eingeladen, der für euch 5 Fragen beantwortet hat!





Wie bist du zum Recht gekommen?


Tobias: Ich hatte schon immer die Leidenschaft zum Schreiben. Schon als Jugendlicher habe ich Kurzgeschichten geschrieben und meinen ersten Roman versucht. Und ich wollte eigemntlich Journalist werden, habe auch für eine Tageszeitung gearbeitet und gefragt, wie man Journa wird. Da wurde mir gesagt, von Kollegen in der Redaktion, am besten sollte man etwas studieren was gebraucht wird und wovon man Ahnung hat. Und das war, unter anderem, Jura. So bin ich dann auf die Idee gekommen, Jura zu studieren.




Schreibst du noch für die Jugendleidenschaft? Oder war das mehr nach dem Motto "Jetzt bin ich Anwalt, jetzt muss ich auch passend dazu schreiben"?


Tobias: Nein, das sind halt Themen, die mich immer schon interessiert haben und zu denen ich dann irgendwann gesagt habe, dazu möchte ich einmal etwas schreiben. Entweder kam ein Verlag mit Anfragen auf mich zu und hat gefragt, oder ich fing von mir aus an und bin dann später zu einem Verlag gegangen.

Ich habe nur leider immer viel zu wenig Zeit.


Hat dann bei dir punkto Lesen und Schreiben alles mit der Arbeit zu tun? Oder darfs auch mal ein Krimi oder Fantasy sein?


Tobias: Klar, ich lesen nebenbei Romane in meiner Freizeit. Bei mir sind es eher Gesellschaftsromane oder auch Lyrik. Fantasy ist jetzt nicht so stark mein Ding aber ich lese auch das ab und zu weil ich ja im Vorstand des BvjA bin und mich dadurch interessiert, was unsere Mitglieder so schreiben. Darum lese ich dann manchmal die Bücher.

Dazu kommt, dass ich jedes Jahr das Verlags-Dating (Eine Art Speed Dating zwischen Autoren und Verlägen) der Leipziger Buchmesse organisiere ...

... und dadurch komme ich auch in den Genuss, sehr viele Exposés zu lesen.



Du bist ja hauptsächlich im Dienst der Autoren unterwegs: Arbeitest du da auch mit Verlägen zusammen?


Tobias: Ja, ich arbeite mit der Autorenseite, aber es gibt natürlich immer wieder Kontakte mit Verlägen. Wo wir dann zum Beispiel Verlagsverträge verhandeln - das mach ich recht oft, dass ich für Autoren Verlagsverträge verhandle. Da rede ich natürlich mit den Verlägen und kenne da auch einige.





Das ganze Interview, Antworten zu "seriösen" Verlagsverträgen und mehr, findet ihr in der aktuellen Folge #29!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen