Zeilenschlinger Logo Auf WEIß.png

Episoden-Archiv

Folge verpasst? Kein Problem!

Alle vergangenen und aktuellen Episoden: Hören wann und wo immer ihr wollt.

Episode 001 - Planlos glücklich oder herrlich verplant? Plotter vs. Pantser

Wie schreibt man eigentlich ein Buch? Plant man akribisch oder schreibt man einfach drauf los? Diesen Fragen sind Johanna, Amy und Anne in Folge 1 des Zeilenschlinger-Podcasts nachgegangen - doch einfache Antworten gibt es darauf nicht.



Um das Ergebnis einmal vorweg zu nehmen, wird sind uns überhaupt nicht einig, welchem Typus wir angehören. Denn die ganze Plotterei und Pantserei ist doch etwas komplexer, als man auf den ersten Blick glaubt. Alle Hintergründe zu den beiden Schreibtypen findet ihr hier.

Wir können nicht in die Fußstapfen von Joanne K. Rowling treten, die penibel alle sieben Harry Potter Bücher vorgeplant hat. Doch von uns will auch keiner komplett George R.R. Martins Vorbild folgen, der selbst seinen Epos "Game of Thrones" frei von der Leber weggeschrieben hat. Er war es auch, der Autoren in Architekten und Gärtner unterteilt.


The architects plan everything ahead of time, like an architect building a house. (...) The gardeners dig a hole, drop in a seed and water it. (...)

Sich selbst bezeichnet der Fantasy-Autor eher als Gärtner. Doch Amy bezweifelt dies stark. Denn echte Gärtner sind nämlich alles andere als reine Pantser. Das Anlegen eines Gartens verlange sogar richtig viel Planung. Wir vermuten, dass vielleicht auch deswegen so viele Figuren bei Game of Thrones sterben, weil Martin sie vielleicht sonst nicht anders einfangen und in die Geschichte einfügen konnte. Zumindest Johanna konnte über ihren Scherz herzhaft lachen.


Nach einer kurzen Diskussion über (nicht gesponserte) Schreibprogramme und verlorene Notizen, sind sich alle einig, rechtschaffende Schüler gewesen zu sein. Geschummelt haben wir natürlich nie. Somit können wir uns ohne schlechtes Gewissen in unsere beiden und bisher einzigen Lieblings-Rubriken stürzen:


Was lest ihr gerade?


Beim Wort der Woche, malt uns dieses mal Johanna eine besonders bunte Sprachwelt - sie erklärt, was das Wort "blitzzwiebelblau" eigentlich bedeutet.


Unsere zweite Kategorie heißt "Was lest ihr gerade?" Daran stellen wir euch die Bücher vor, in denen wir zurzeit unsere Nasen versenken. Das ist erstaunlich abwechslungsreich!


Anne hat derzeit gleich zwei Bücher auf dem Nachttisch liegen. Einmal Harlan Coben mit seinem Erstlingswerk "Honeymoon". Was sie besonders fasziniert ist, dass er dieses Buch lange unter Verschluss gehalten und sich nun doch entschieden hat, es herauszubringen. Obwohl er sich als Autor bereits weiterentwickelt und gefestigt hat, zeigt er damit einen Einblick auf seine Anfänge. Sie empfiehlt: Das ist gerade für angehende Autoren interessant.

Zusätzlich liest sie noch "Das große Buch vom Schlaf" von Matthew Walker und zeigt, dass nicht einmal Schlafen simpel ist.


Johanna wurde von den Worten des Windes von Mechthild Gläser verzaubert. Alles weitere dazu findet ihr hier.


Während Amy "Four dead Queens" von Astrid Scholte liest. Schon mit dem Satz auf dem Cover macht das Buch neugierig auf mehr: "Eine Verschwörung, Zwei Gejagte, Drei Tage um den Mörder zu finden, Four dead Queens"





And the winner is...


Zu guter Letzt noch die Auflösung unseres Gewinnspiels: Herzlichen Glückwunsch an


Claudia Starke


Deine Tasse kann es kaum erwarten, dich zu treffen!


Hier geht's zum Gewinner und all den anderen Weihnachtsmarkt-Geschichten, die uns in Weihnachtsstimmung versetzt haben.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 By Zeilenschlinger.
Created with Wix.com

IMPRESSUM || DSGVO