Zeilenschlinger Logo Auf WEI├č.png

Episoden-Archiv

Folge verpasst? Kein Problem!

ÔÇő

Alle vergangenen und aktuellen Episoden: Hören wann und wo immer ihr wollt.

  • maaudren

Ilsebill salzte nach - der erste Satz

Aktualisiert: Apr 20


­čžé "Illsebil salzt nach." - so oder ├Ąhnlich kann ein erster Satz lauten. In diesem Fall handelt es sich um den Gewinner des Wettbewerbs zum "sch├Ânsten ersten Satz" der Initiative Deutscher Sprache aus dem Jahre 2007.

Wie effektiv dieser Satz ist, dar├╝ber darf man nat├╝rlich geteilter Meinung sein. Ebenso dar├╝ber, wie wichtig ein erster Satz sein kann - beziehungsweise wie wichtig man ihn nehmen muss. Zahlreiche Ratgeber, Blogartikel und Podcasts ( ;D ) besch├Ąftigen sich genau damit und schon allein dadurch merkt man: Es scheint ja doch ein ganz wichtiges Thema zu sein. Nat├╝rlich bleibt es jedem selbst ├╝berlassen, wie weit oben er seinen ersten Satz auf der Wichtigkeits-Skala einordnet.


Wir vermuten: Wenn dem Agenten die Pr├Ąmisse gef├Ąllt, wird gerne auch einmal ├╝ber den ersten Satz hinausgelesen. Nichtsdestotrotz geht es hier auch um die Leser: Viele wollen n├Ąmlich wirklich vom ersten Satz an gefesselt werden - und ist es nicht genau das, was wir mit unserem Handwerk erreichen wollen?


Ein Tipp, den man oft h├Ârt, ist, 'in Medias Res' zu beginnen - also 'mitten in die Dinge'. Gen├╝gend Beispiele (unter anderem Harry Potter oder der Herr der Ringe) schaffen es aber auch ohne gro├če Hollywood-Ballerei die Leser vom ersten Satz weg in ihren Bann zu ziehen. F├╝r manchen Autoren ist es bestimmt eine gute M├Âglichkeit sich mal aus dem Fenster zu lehnen und die eigenen Skills gleich ganz am Anfang zu flexen.

Wichtig dabei: Nicht aus den Augen zu verlieren, dass der erste Satz immer noch Teil des ganzen Buches ist. So sch├Ân komplex, hochgestochen und langatmig man ihn auch schreiben k├Ânnte, es ist immer besser ihn im Ton des gesamten Buches zu halten. Man will ja die Stimmung f├╝r den Rest der Geschichte setzen.


Ein sch├Ânes Zitat besagt:

Der erste Satz verkauft dieses Buch,

der letzte Satz das N├Ąchste.


Johanna sagte es allerdings etwas passender: Der erste Satz ist da, damit man den zweiten liest.


In einem sind wir uns einig:

Der erste Satz muss Neugierde wecken: Man nennt ihn nicht umsonst den 'Hook'.




Zum Mitnehmen:


Wer h├Ątte das gedacht, heute bekommt ihr zum mitnehmen: Euren ersten Satz! Besch├Ąftigt euch mit eurem ersten Satz - oder, wenn ihr Erster-Satz-Verweigerer seit, k├╝mmert euch um euren ersten Absatz/euer erstes Kapitel/womit auch immer euer Buch beginnt und teilt das Ergebnis mit uns!





Mehr dazu hier:




2 Ansichten

Aktuelle Beitr├Ąge

Alle ansehen