Zeilenschlinger Logo Auf WEIß.png

Episoden-Archiv

Folge verpasst? Kein Problem!

Alle vergangenen und aktuellen Episoden: Hören wann und wo immer ihr wollt.

  • maaudren

Magie | Trudi Canavan


Magie - Die nicht allzu freudige Vorgeschichte zu Trudi Canavan's wohl berühmtester Trilogie: Die Gilde der schwarzen Magier. (Die wiederum die Vorgeschichte zur "Sonea" Trilogie ist ⚗️)




Tessia hat ein Ziel in ihrem tristen Leben am Rande des Königsreichs: Sie will Heilerin werden - genau wie ihr Vater, dem sie schon seit ihrer Kindheit als Assistentin dient . Nur leider ist dieser Beruf, wie viele andere, Männern vorbehalten und Soneas Mutter wäre es viel lieber, wenn die junge Frau sich einen ordentlichen Ehemann angeln würde.


Bis bei einer Begegnung mit einem Schachakanischen Magier Tessias latente Magie herausbricht und alles anders kommt: Weder Tessie, noch dem Magier Dakon, in dessen Herrenhaus ihre Magie ausbrach, bleiben eine Wahl und sie wird zu seiner Schülerin.


In einem vom Krieg bedrohten und von Unruhen zerfurchten Land muss Tessia lernen ihre Magie zu beherrschen, doch anstatt an der Aufgabe zu scheitern, bleibt ihr Wunsch andere zu Heilen stark - und macht ihre Magie zu etwas ganz besonderen.



Königreiche, Gilden, Versprechen, Intrigen, Verrat - Verwirrung?


Nein!


Und deshalb hat Magie hier seinen Platz erhalten: Das Buch läuft in der deutschen Fassung auf 739 Seiten, hat zahllose Charaktere, dutzende Plotstränge und mehr Wendungen als ein Holzarbeiter Finger: Und doch verliert man nie den Faden.


Es gibt kein endloses Teasen mit Fragen, auf die man nie Antworten bekommt - und auch nicht so viel Information, dass das Mysterium der Geschichte verloren geht. Man bleibt neugierig, will wissen wie es weitergeht. Jeder Charakter hat seine Daseinsberechtigung, jedes Gespräch seinen Sinn und so gibt es kaum etwas, das einem unbedeutsam oder nebensächlich erscheint. So schafft man es selbst in einem dicken Epos jeden Leser an die Seiten zu kleben.


Zusätzlicher Funfact: Trudi Canavan war bereits 30 als sie mit dem Schreiben begann! (Was NICHT alt ist, will ich nur gesagt haben!) Das negiert den hartnäckigen Irrglauben, das man mit 12 den ersten Roman veröffentlicht haben muss, um erfolgreich zu sein. Ist nicht so! Es ist nie zu spät :3

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen