Von Plottwists und Marketing - Heaven's End: Wen die Geister lieben (Kim Kestner)



Wen lieben die Geister?

Die Frage steht im Titel von Kim Kestners "Heaven's End".


Ob von Liebe die Rede ist, weiß Jojo nicht, aber zumindest sehen kann sie die Geister ganz deutlich. Ihre kleine Familie besteht nämlich zum Großteil aus verstorbenen Vorfahren und Verwandten, die im Haus herumspuken. Dazu noch zwei kleine Geisterwiesel, die auf ihren Schultern residieren. Ihre "Normalität" wird jedoch sogar für Jo unnormal, als der Geburtstag des ehemaligen Schwarzmagiers Throckmorton näher rückt.


In ihrem Dorf brennen plötzlich Häuser ab, Menschen verschwinden und eines ihrer Wiesel ist noch schlechter gelaunt als sonst (was an sich schon ein Kunststück ist)! Dabei wäre Jo eigentlich viel interessierter an den verträumten Augen ihres Mitschülers Zack als an der möglichen Wiederauferstehung eines Wahsinnigen! ... und ihre Mutter ist ganz und gar nicht begeistert über ihre Bekanntschaft mit Zack.

Dabei muss sie auch noch darauf achten, ihr kleines Familiengeheimnis nicht der Welt offenzulegen.


Wieso gerade Heavens End einen Platz in der Leserunde bekommen hat?

Nicht nur sind die Plottwists unglaublich spannend und unerwartet, das Buch hat seinen Weg in Amys Regal auch über besondere Wege erreicht: Über die Ausstellung auf einer Buchmesse! Marketing kann auch physisch erfolgen, seht euch also immer nach neuen Wegen um, eure Bücher in die Welt zu tragen ;)

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen