Was liest du grade? Ein König - viele Fragen.


Nikolai Lantsov ist vieles - Freibeuter. Soldat. Bastard. Überlebender. Herrscher. Vor allem aber Zar von Ravka.
Nach einem blutigen Bürgerkrieg besteigt der Mann einen wackeligen Thron und muss verhindern, dass weder er selbst, noch seine Heimat in tausend Teile bricht. Dunkle Magie erwacht in seinem Inneren und der Balanceakt seines Lebens beginnt.



Warum gerade dieses Buch wert ist, gelesen zu werden?


Der Erfolg Leigh Bardugos spricht für sich: Nach dem Durchbruch ihrer Trilogie "Shadow and Bone" und der darauffolgenden Dilogie des "Lied der Krähen" sind die Autorin und ihr Grishaverse in aller Munde.


Spannung halten ohne den Leser zum Bleiben zu zwingen


Eine der Zutaten ihres Erfolgrezeptes und der Grund, warum sie auf Amys Liste gelandet ist: Bardugos Fähigkeit Spannung aufrecht zu erhalten. Man hat niemals das Gefühl, auf ewigen Fragen sitzen zu bleiben, auf die keine Antwort kommen - und doch bleiben immer genug Geheimnisse um einen zum weiterblättern zu bewegen. So werden aus zwei Seiten schnell zwanzig und drei Stunden später sitzt man schon da und starrt sprachlos auf die Rückseite des Buchs. Dabei fühlt man sich kein einziges Mal, als würde man sich nur weiterquälen um "zum guten Teil" zu kommen - denn jeder Teil trägt hier zur Geschichte bei.


Der rote Faden verliert sich nie im Nirgendwo, rast immerzu auf ab, ohne dabei unnötig kompliziert zu sein und die Charaktere entfachen mit ihren vielseitigen und runden Persönlichkeiten die Neugierde . Man interessiert sich für sie und folge dessen für all ihre Fragen und Probleme - und liest weiter um die Antworten zu bekommen.


Fazit: Die goldene Mitte finden!


Der Leser will Fragen - aber er will auch Antworten. Und niemand fühlt sich gerne, als hielte ihm jemand eine Karotte der Angel vor die Nase.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen