top of page
  • asw

Wenig Handlung, viele Gedanken - Schöne Welt, wo bist du (Sally Rooney)

Vier Menschen in ihren Dreißigern, zwei vielleicht-Beziehungen, eine ganze Reihe E-Mails und existentielle Fragen. So in etwa lässt sich der Roman „Schöne Welt, wo bist du“ von Sally Rooney beschreiben. Aus dem von der Kritik gelobten Werk können wir als angehende Autor:innen einiges lernen, schließlich gilt Sally Rooney als eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Millenial-Generation.


Gesellschaft, Politik, Sex, Beziehungen und die Welt


In dem Buch geht es um zwei Paare: Schriftstellerin Alice und Lagerhallen-Arbeiter Felix, Redaktionsassistentin Eileen und Politikberater Simon. Wir beobachten die Vier bei ihrem Versuch, zueinander zu finden. Gleichzeitig findet über E-Mails ein philosophischer Austausch zwischen den College-Freundinnen Alice und Eileen statt. Sie reden über Gesellschaft, Politik, Sex, Beziehungen, die Welt und sind sich dabei in ihrer pessimistischen Grundhaltung einig. Insgesamt findet in der Geschichte nicht viel Handlung statt, dafür werden den Leser:innen umso mehr grundlegende Gedanken mitgeteilt, die in den Nachrichten der beiden Frauen ihren Ausdruck finden.



Auktorial, aber nicht allwissend


Interessant ist vor allem die Perspektive, die Rooney wählt. Sie wechselt zwischen der Außensicht und der Innensicht ihrer Figuren. Die Innensicht wird durch die E-Mails abgedeckt, für die Außensicht kommt ein auktorialer Erzähler zum Einsatz.


Auktorial, aber nicht allwissend. Tatsächlich lernt der Erzähler die Figuren zusammen mit den Leser:innen kennen. Zuerst ist nur von „einem Mann“ und „einer Frau“ die Rede, erst nach ein paar Seiten bekommen Alice und Felix Namen. Bis zum Ende ist der Erzähler den Figuren nie wirklich nah, es bleibt immer eine gewisse Distanz. Und das spiegelt auch die Handlung, die Beziehung zwischen den Figuren, wieder. Ein großartiges Beispiel dafür, wie die Perspektive der Erzählung dienen und ihr zusätzliche Tiefe verleihen kann.


Euch gefällt das Buch? Hier geht es zum Link des Autorenwelt-Shops.

Wir unterstützen den Autorenwelt-Shop, weil er Autor:innen doppelt am Umsatz der Bücher beteiligt. Mit Link zum Buch "Furzipups - Der Knatterdrache"

bottom of page