Willkommen bei Bookstagram: Aktionstage für Autor:innen bei Instagram

Aktualisiert: 28. Juni

Wer sich ein Schreibprofil bei Instagram anlegt, startet in eine ganze neue Social Media Welt: Die Autor:innenbubble. Doch wie funktioniert sie? Wir wollen sie nach und nach erklären. Heute: Aktionstage!


Überblick


So gehst du mit Aktionstagen um

Montag

Schreibmotivationmontag

Autor_innenklassiker

Multiversemontag

Lektor_innenmontag

Selbsthilfemontag / Selbsthilfegruppefürschreiberlinge

Stadtlandschreiben

Introspektivminiaturen

Crimepitch

Miteinandermontag

3Bücher

Catofragt

Dienstag

Zeilenschlingerdienstag

Shortstorydienstag

Drabbledienstag

Buchwelpendienstag

Wortfacetten

Autorenreelstag

Autorendienstagsrunde

Dystopiendienstag

Mittwoch

Buchmarketingmittwoch

Wewritewednesday

Haikumittwoch

Mythenmittwoch

Kreativitätsmittwoch

Donnerstag

Einsatzziehtaus

Einsatzbleibtdaheim

Schreibgeplauder

Protastik

Diverser Donnerstag

Freitag

Autorentalkamfreitag

Der Bookerflyfriday

Der Leselustfreitag

Figurenfreitag

Freitagszeilen

Faktenfreitag

Dreiwörtereintext

Freitagstrigger

Schreibtippfreitag

Frivolerfragefreitag

Sonnabend

Wo schreibst du

Samstagsworte

Kreativsamstag

Schriftstellersamstag

Storytellersamstag

Alltagsliteratur

Sonntag

Autor_innensonntag

Shelfiesunday

Lovestory-Zeit

Tagesungebunden

Schreibimpulse

Autorinnenchallenge


So gehst du in der Autorenbubble mit Instagram-Aktionstagen um


1. Gucke dir die Liste an, ob dich ein Aktionstag besonders anspricht. Du musst nicht überall mitmachen. So ein Tag hilft jedoch, wenn man gerade Themenmangel hat.


2. Du kannst den Hashtag des Aktionstages abonnieren, um ihn nicht zu verpassen und zu sehen, wie andere Autor:innen darauf reagieren.


3. Behalte die Initiatoren der Aktionstage im Blick sie geben ihr Thema oftmals im Voraus (Manchmal auch als Monatsplan) heraus. So kann man seine Themen planen und regelmäßig bei Instagram posten.


4. Überlege dir eine Darstellungsform (Carousel, Textpost, Bildpost, Reel), die zu dem Thema passt. Denke daran, den jeweiligen Hashtag (manchmal sind es mehrere) zu nutzen und verlinke/markiere den jeweiligen Initiator des Posts. In vielen Fällen, wird dein Beitrag dann in ihrer Story geteilt. Das bringt auch dir mehr Reichweite und Möglichkeiten der Vernetzung.


5. Beachte: Diese Aktionstage und Hashtags werden besonders von anderen Autor:innen genutzt, sie richten sich also nur nebensächlich an Leser und Leserinnen. Dennoch kann es je nach Thema ratsam sein, daran teilzunehmen.


6. Eigentlich versteht es sich von selbst, aber für jeden Post und jeden selbstverfassten Text gilt, dass er selbst verfasst wurde. Oder in Absprache und mit Nennung des Urhebers veröffentlicht wird.


Montag


Schreibmotivationmontag


Der Aktionstag wurde 2021 von Cassia Bieber (@cassia.bieber) ins Leben gerufen. Die Themen werden von einer kleiner Gruppe von Autor:innen festgelegt und werden sonntags in einem 14-tägigen Rhythmus in den Stories bekannt gegeben. Mit dem #schreibmotivationmontag soll Autor:innen die Möglichkeit gegeben werde, mehr über ihr Schreibprojekt zu erzählen. Egal, ob das Projekt veröffentlicht werden soll oder nicht. Es ist damit nicht nur ein Tag zum Vernetzen, sondern auch um konkret Leser:innen auf das Projekt aufmerksam zu machen.


Autor_innenklassiker


Ein noch ziemlich frischer Aktionstag ist der #autor_innenklassiker von

Sir T von S (@sir_t_von_s_autor), der jeden Montag stattfindet. Es geht um die Themen, mit denen wir uns alle immer und immer wieder beschäftigen. Doch hier soll es mal ein wenig flapsiger und selbstironischer zugehen. Das Thema wird am Freitag davor angekündigt. Und Sir T nimmt gern Themenvorschläge entgegen.


Multiversemontag


Beim #multiversemontag geht es um Inspiration. Hier wird ein Bild (meist recht düster) gepostet und dazu eine kleine Geschichte geschrieben. Dieser Aktionstag spricht besonders die Weltenbauer unter den Autor:innen an.


Begründet wurde die Aktion 2020 von @m.b.stelzer und dann gab es nach einer kurzen Pause ein Revival durch @olaf_raack_autor, @andrea_bannert_autorin, @spa_up_your_life, @melanie.machill, @ebeling_steven und @malteaurich, und seit einiger Zeit ist auch @corneliaschulzauthor Mit-Organisatorin.

Jedes Wochenende wird in der Story eines dieser 8 Autoren die Bilderauswahl geteilt, und meistens teilen die anderen 7 den Aufruf und, wo die Abstimmung stattfindet (aber am besten folgt man allen 8, um nichts zu verpassen).


Lektor_innenmontag


Wer in das andere Lager der Buchbranche gucken und dabei noch interessante Tipps zum Buchschreiben bekommen möchte, kann montags einen Blick in den #lektor_innenmontag werfen. Cara (@lektorat_seitensturm) und Eileen (@korrektoratia) teilen jeden Freitag den aktuellen Monatsplan in ihrer Story.


Selbsthilfemontag / Selbsthilfegruppefürschreiberlinge


Ella Stein (@ella.stein_schreibt) und Fritzi van Ribbeck (@fritzi.van.ribbeck) laden jeden Montag zu Erfrischungen und Kuchen in die Selbsthilfegruppe. Sie bieten eine bunte und tiefe Themenwahl. Es geht um Ängste, Druck, Schwierigkeiten und wie wir damit umgehen. Natürlich gibt es auch Wochen, in denen man auch Themen zum Schmunzeln findet. Der #Selbsthilfemontag mit der #Selbsthilfegruppefürschreiberlinge findet alle zwei Wochen statt und das Thema wird am Wochenende davor genannt.


Stadtlandschreiben


Wie spielen Autor:innen Stadt-Land-Fluss? Natürlich als Kreativ-Aufgabe. So haben Nadine H. Engel (@nadine_h_engel) und Nikki Reva (@nikkireva91) Montags den Aktionstag

#stadtlandschreiben eingeführt. An diesem Tag geben sie einen Buchstaben und die Kategorien vor mit denen gespielt wird. Und aus den Wörtern wird dann etwas geschrieben. Egal, ob Gedicht, Elfchen, Kurzgeschichte oder welches Format einen noch beflügelt. Alle, die mitmachen haben dann eine Woche Zeit für die Aufgabe bis der nächste Buchstabe vorgegeben wird. Auch hier beim Schreiben des Posts nicht den Hashtag und die beiden Initiatoren vergessen.


Introspektivminiaturen


Zu einer weiteren Schreibübung ruft @prosa_ist_innen jeden Montag unter dem Hashtag #introspektivminiaturen auf. Hier wird ganz nach dem Benutzernamen ausschließlich nach Prosatexten gesucht. Sie geben ein Wort vor und bitten die Teilnehmenden, den Impulsen nachzuspüren und einen kleinen Text (Max. 800 Zeichen inkl Leerzeichen) dazuzuschreiben. Entweder in die Kommentare oder als eigenenständigen Instagram-Post. Wieder gibt es eine Woche Zeit.


Crimepitch


Rätselfreunde kommen abwechselnd bei Carola Meisnerisbach und (@carola_meisnerisbach_autorin) und Stefan Zeh (@stefanzeh_krimiautor) beim #crimepitch auf ihre Kosten. Hier gibt es Montags den Pitch, also einen Ermittlungshinweis und dienstags die Auflösung. Viel Spaß beim Rätseln.


Miteinandermontag


Bei Trimagie (@trimagie_und_mehr) gibt es als Mitmachaktion einerseits den #miteinandermontag bei dem es, wie der Name schon sagt, darum geht das Miteinander mit Inhalt zu füllen. Sie stellen dabei (nach einiger Pause) jeden Montag jemand Wichtiges aus der Buchbubble vor. Dabei geht es einerseits um Vernetzung und Wertschätzung und andererseits darum, dem-/derjenigen den Wochenstart mit ehrlichen Worten einfach zu versüßen.


3Bücher


Außerdem gibt es von Trimagie (@trimagie_und_mehr) immer wieder montags ein neues Thema für die #3bücher Aktion. Dabei geht es darum, ebenfalls wie der Name sagt, drei Bücher vorzustellen – von abstrakteren Themen wie „Neuanfang“, über eine bestimmte Farbe (zuletzt war es „lila) bist hin zu ganz konkreten Aufgaben. Montags gibt es das Thema, dann hat man eine Woche für die Aktion Zeit.


Catofragt


Der freche Kater von Herta Krondorfer (@ysardsson) stellt jeden Montag mit dem Hashtag #catofragt eine Frage über das Schreiben. Aktuell ist er beim Weltenbau. Sonntags gibt er das Thema vor, über das man sich bereits im Pottkatz informieren kann. Der Pottkatz ist der Youtube Kanal. Cato fragt nimmt sich nicht immer sehr ernst und schon gar nicht die Rechtschreibung.


Dienstag


Zeilenschlingerdienstag


Dieser Aktionstag geht aufs Ohr. Denn Dienstag ist Zeilenschlingertag. Hier geben wir das aktuelle Wochenthema bekannt. Eine Woche geht es dann hauptsächlich um dieses Thema, das wir auch in der aktuellen Podcast-Folge besprechen. Also, wenn dir das Thema des #zeilenschlingerdienstag gefällt, verpasse keinen Post in der Woche. Am besten du markierst dir die Zeilenschlinger (@zeilenschlinger) bei Instagram als Favorit und klickst auf die Glocke, um keinen Post mehr zu verpassen.


Shortstorydienstag


Alle zwei Wochen wird die Kreativität für den #shortstorydienstag von Manuela D. Zwist (@m.d.zwist) und Ira Laudin (@ira.laudin) angekurbelt. Dafür geben sie alle zwei Wochen das Thema vor, dass so kurz wie möglich oder höchstens in 500 Wörter kreativ umgesetzt wird. Eine schöne Möglichkeit auch Leser:innen auf sich aufmerksam zu machen und eine Stilprobe zu geben.


Drabbledienstag


Was ist eigentlich ein Drabble? Ein Text mit exakt 100 Wörtern. Nicht 99 und auch nicht 101. Eine Herausforderung für Autor:innen, die zu ganz tollen Ergebnissen führen kann. Für diesen Aktionstag scheint es mehrere Autor:innen zu geben, die Stichwort zur Inspiration geben. Unter anderem von Marion Peters (@wortjuwel) aus der Sternzeitgruppe (@sternzeitgruppe).


Buchwelpendienstag


Seit Januar 2022 gibt es den #buchwelpendienstag von Eileen Espen (@eileen_espen_autorin) und Janina Jordan (@janina_jordan_autorin) statt. Sie drehen alles auf Anfang und richten sich an ganz frische Autor:innen. Sie wollen "jedes noch so banale Thema" ansprechen.

Die Themen verkünden sie immer eine Woche vorher auf ihren Kanälen – zum Teil mit Denkanstößen.


Wortfacetten

Wer sich durch ein Wort inspirieren lassen möchte, ist bei den #wortfacetten

von @wortfacetten richtig. Jeden Dienstag gibt es hier ein neues Wort, aus dem sich Geschichten spinnen lassen.


Autorenreelstag


In unregelmäßigen Abständen ruft L.L. Autorin (@meine_schreibreise) dienstags zum #Autorenreelstag. Am Freitag davor gibt sie das Thema bekannt (man kann ihr auch einen Vorschlag bis Freitag machen, um gemeinsam den Tag zu auszurichten). Zu dem Thema wird dann ein Reel gedreht. Sie schlägt selbst vor, die Autor:innen in dem Reel zu markieren, die ebenfalls teilnehmen sollen. Für mehr Fragen zum Thema Reel schreibe uns.


Autorendienstagsrunde


Zu einer weiteren Gesprächsrunde rufen Judith M. Mair (@judithmmair) und Astrid Schneider (@astridschneiderautorin) jeden Dienstag. Das Thema für die #autorendienstagsrunde gibt es tagesaktuell.


Dystopiendienstag


Der #dystopiendienstag von Mia Hazel (@mia_hazel_autor) ist eine wöchentliche Aktion rund ums Thema Dystopien für alle, die gerne lesen und schreiben. Verwende den Hashtag #dystopiendienstag und verlinke Mia, damit er eure Beiträge finden und teilen kann. Jeden Dienstag gibt es das Thema für die kommende Woche.


Mittwoch


Buchmarketingmittwoch


Du brauchst einen Schubs, um über dein Buch zu schreiben und zu sprechen?

Dann nutze unseren Buchmarketing-Mittwoch (#buchmarketingmittwoch).

Das Thema gibt es eine Woche vorab.

Alle Beiträge mit diesem Hashtag teilen wir (@zeilenschlinger) in unserer Story. Themenvorschläge nehmen wir gern entgegen.


Wewritewednesday


Eine Autorenfragerunde gibt Sally Nolan (@sally_n_writes) jeden Mittwoch. Das Thema für den #wewritewednesday gibt sie einen Tag im Voraus als Post bei Instagram heraus.

Die Beiträge landen bei entsprechender Markierung meist Mittwoch oder Donnerstag in ihrer Story.


Haikumittwoch


Was ist eigentlich ein Haiku? Das ist ursprünglich ein kurzes Gedicht, dass seinen Ursprung in der japanischen Geschichte hat. Es hat ein striktes Muster. Es besteht aus drei Sätzen, mit fünf Silben in der ersten Zeile, sieben in der zweiten und fünf in der dritten. Herta Krondorfer (@ysardsson) lädt beim #haikumittwoch einmal die Woche dazu ein, genau solch einen bedeutungsschweren Text zu schreiben.


Mythenmittwoch


Jeden Mittwoch klärt Karen Erste (@karenelste) beim #mythenmittwoch über Autorenmythen auf. Es ist weniger ein Mitmachtag, als viel mehr ein interessanter Lesestoff für Autor:innen, die vom Autorenleben träumen. Doch auch hier gilt, warum nicht mitmachen und mit eigenen Mythen an diesem Tag aufräumen?


Kreativitätsmittwoch


Ob schreiben oder illustrieren beim Kreativitätsmittwoch kommen beide Lager auf ihre Kosten. Alle zwei Wochen rufen Michelle Prenner (@fuchsgeistchen) und Rebekka Haindl (@woertereule_lektorat) beim #kreativitätsmittwoch zu einem Schreibthema (#writemytheme) und in der alternierenden Woche zu einem künstlerischen Thema (#drawmyscene) auf.

Wobei die Illustratoren, sich von den Szenen der Vorwoche inspirieren lassen können. Also ein toller Zusammenschluss zwischen den kreativen Lagern.


Donnerstag


Einsatzziehtaus


Donnerstags kannst du eine Kostprobe deiner Schreibe geben. Bei #Einsatzziehtaus von Ella Stein (@ella.stein_schreibt) kann man einen Satz (auch nicht schlimm, wenn es zwei Sätze sind) aus dem aktuellen Projekt, Buch oder Kurzgeschichte teilen. Hier profitieren vor allem potentielle Leser:innen, weil sie einen ersten Eindruck vom Stil gewinnen können.


Einsatzbleibtdaheim


Warum nur seine schönste Schätze präsentieren, wenn man auch ein paar Leichen im Keller hat?

Norbert Thursday (@norbertthursday) hat den Hashtag #einsatzbleibtdaheim als Gegenentwurf zu #einsatzziehtaus initiiert. Hier geht es darum, einfach mal misslungene Sätze zu teilen. Witzige, verrückte Formulierungen, komische Bilder, die keinen Sinn ergeben. Für mehr Humor und Selbstironie auf Instagram. Und als Beweis, dass jeder Autor und jede Autorin genau diese Leichen im Keller hat.


Das Schreibgeplauder


Geplaudert wird bei dem Aktionstag von Alexandra W. (@wortinseln), Meike Piechota (@autorin_meike_piechota), Viktoria D. Richards (@v.d.richards) und Melody Rose (@melodyrose.autorin) in den Storys. Früher mit viel Organisationsaufwand und zwei Autor:innen, die sich gegenseitig vorgestellt haben. Nun gibt es das #schreibgeplauder mit Hilfe des Instagram-Sticker "Du bist dran". (Du weißt nicht, was das ist und wie man damit umgeht, dann schreib uns einfach)

Jeden Donnerstag gibt es eine Frage rund ums Thema Schreiben und Autor_in sein, die man dann mit dem Sticker in seiner Story beantworten kann. Mit dem @ und einem Profilnamen kann man weitere Autor:innen zum Mitmachen animieren.

Wer auf die kleinen Profilfotos klickt, sieht auch die Story-Antworten der anderen Teilnehmer:innen.


Protastik


Kreativ wird es bei der Aktion #Protastik der #Schreibchallenge von Anke Becker (@ankebecker_a), Lucas Snowhite (@lucas_snowhite) und Christina Marie Huhn (@christinamariehuhn)

Jeden Sonntag posten sie eine neue Aufgabe als Post und in der Story mit ein paar Inspirationsansätzen. Es geht meist um Situationen, in die man die eigenen Figuren bringt, um sie auf diese Weise besser kennenzulernen. Den entstandenen Text postet man am #protastiktag, dem Donnerstag darauf.


Diverser Donnerstag


Seit Herbst 2021 hat Diversity beim Schreiben auch einen eigenen Aktionstag. Xenia (@equalwritesde). Jeden Donnerstag gibt sie in einem Carousel-Post ihre Meinung zum aktuellen Thema und gibt auch gleich das Thema für die kommende Woche vor. Auch Anregungen gibt sie hier schon mit vor.


Freitag


Autorentalkamfreitag


Seit 2021 gibt es Fretiags einen Plausch für Schreibende. Vivienna Norna (@viviennas.book.dreams) gibt für ihren #autorentalkamfreitag jeden Donnerstag die Themen bekannt, die dann auch in den Storyhighlights zu finden sind.


Bookerflyfriday


Das Team um den Bookerflyclub (@bookerflyclub) veranstaltet jeden Freitag einen #bookerflyfriday auch hier gibt es eine interessante Frage, auf die man mit einem Post reagieren kann. Die Themen für den Monat gibt es in der öffentlichen Discord-Gruppe des Clubs vorab. Und das aktuelle Thema am Montag auf dem Kanal.


Leselustfreitag


Bei diesem Aktionstag kommen vor allem Lesende auf ihre Kosten. Denn hier können Autor_innen mal so richtig zeigen, was sie schreiben können. Beim #Leselustfreitag, den Kathrin Michels (@kathrinmichels.autorin) ins Leben gerufen hat, gibt es jeden Freitag den neuen Teil einer Geschichte. Hier bekommt man von den Teilnehmenden also regelmäßig Lesestoff oder schreibt selbst diese moderne Form des Fortsetzungsromans.


Figurenfreitag


Beim Aktionstag #figurenfreitag von Kia Posse (@kiaposse_autorin) stehen Figuren im Mittelpunkt. Es geht um Fragen nach Eigenschaften, Zielen, Herkunft, Aufbau, Entwicklung etc. Sie gibt Anfang des Monats einen Post mit Themen bekannt, so dass man auch hier vorzeitig planen kann.


Freitagszeilen


Fragen rund ums Autor:innelben stellen Rebekka Gusia (@rebekka.gusia) Ayleen Beekmann (@ayleen_beekmann), Christin (@just_a_dreamer118) und Lisa Nevermore (@lisa.nevermore) unter dem Aktionshashtag #freitagszeilen.

Das Thema gibt es Mittwochs vorab.


Faktenfreitag


Der Faktenfreitag ist kein neues Phänomen aber Doris R. Thomas (@doris.r.thomas.autorin) hat die Patenschaft für den #faktenfreitag in der Autorenbubble übernommen. Sie fordert auch andere Schreibende dazu auf, Fakten über sich zu verraten.


Dreiwörtereintext


Jeden Freitag gibt Monica Becker (@lektorat_anovelunique) drei Wörter vor. Eine Woche hat man Zeit, um daraus eine Geschichte oder eine Szene zu schreiben. Das Genre ist egal. Die Vorgabe sind 2000 Zeichen.

Für den Post soll @lektorat_anovelunique markiert werden und den Hashtag #dreiwörtereintext verwenden.


Freitagstrigger


@einhorn.verleih organisiert diese Kreativ-Challenge. Jeden Freitag ist ein anderer Account aus dem #Instaquerkopf-Netzwerk (@Instaquerkopf) Gastgeber und stellt die Aufgabe, die als Post oder Kommentar beantwortet werden kann. Mitmachen kann jeder – Autoren, Zeichner, Fotografen, DIY... Hauptsache kreativ.

Zum Mitmachen einfach den jeweilgen Impulsgeber und den Hashtag #freitagstrigger erwähnen.


Schreibtippfreitag


Tamara Leonhard und Vera Nenntwicht von dem Podcast "Die Zwei von der Talkstelle" (@dzvdt) stellen jeden Freitag unter dem Hashtag #schreibtippfreitag eine Frage. Eine Woche haben die Teilnehmenden Zeit, einen Post dazu als Antwort zu verfassen, um so bei dieser Wochenchallenge teilzunehmen. Anhand der Frage kann man schon einen Themeneinblick in die kommende Podcastfolge der beiden bekommen.


Frivolerfragefreitag


Beim #frivolerfragefreitag von Ines Witka (@ineswitka) und Margaux Navarra (@margauxnavara) wird es heiß. Sie stellen ihre Fragen, vor allem Autoren und Autorinnen von erotischen Romanen. Doch auch sodann jeder und jede mitmachen, die gern mal heißte Szenen schreibt oder schreiben möchte.

Bei diesem Aktionstag gibt es noch eine konkrete Warnung. Teilnehmende sollen aufpassen, was sie abbilden und schreiben und welche Hashtags sie verwenden. "Insta ist prüde (wir nicht😎), vergiss das nicht!", heißt es auf der Seite @frivolerfragefreitag. Das aktuelle Thema wird auf dieser Seite am Donnerstag vorgegeben.


Sonnabend


Wo schreibst du


Ein Aktionstag aus dem Zeilenschlinger-Haus. Sonnabends fragt Anne Schneider-Wendt (@reiseundgeschichten) mit #woschreibstdu nach unserem Schreibort. Hier kann man potentiellen Leser:innen einen Blick hinter die Kulissen bieten. Und bestimmt gibt es da mehr zu sehen als nur einen Schreibtisch.


Samstagsworte


Einige kannten es noch als #schreiberlingssamstag, aber mittlerweile heißt der Aktionstag von L. Tami (@bytamitam) und Anna (@annas.chapters) #samstagsworte und spricht die Autor:innen an, die auf dem Weg zur Buch-Veröffentlichung sind. Das Thema kommt immer im Laufe des Freitags raus.


Kreativsamstag / Waswärewennsamstag


Beim Zeilenschlinger-Podcast (@zeilenschlinger) wird sonnabends beim #kreativsamstag bzw. dem #waswärewennsamstag eine Frage gestellt, die das eigene Projekt und das Autor:innenleben in einem neuen Licht erscheinen lassen kann. Oder gleich zu einer neuen Geschichte inspiriert.

Gerade solche "Was wäre, wenn"-Fragen haben schon den Grundstein so mancher Manuskripte gelegt.


Schriftstellersamstag


Jeden Samstag bietet der Hashtag #schriftsteller_samstag von Veronica Fields (@vroni_verfasst) eine Möglichkeit über seine Woche und die aktuellen Themen im Autor:innenleben zu schreiben. Hier gibt es kein festes Thema. Es ist er ein thematischer Ankerpunkt, nach dem man seine Woche planen kann.


Storytellersamstag


Die Lektor:innen Stephan Berg und Veronica More vom Lektorat Buchmagie (@lektoratsteam.buchmagie), die Lektoratsstube (@lektoratsstube) und Milian Ventus (@milianventus_autor) geben ihre Themen für den #storytellersamstag im Voraus bekannt. Hier kann man gut planen. In den Storyhighlights findet man eine Übersicht der Themen für zwei Monate im voraus sowie das Thema für den aktuellen Aktionstag – sogar mit Inspirationsansätzen.


Alltagsliteratur


Jeden Sonnabend gibt es auch eine ganz besondere Lektüre. Mit Humor und einem guten Auge schreibt Vera (@schreiberlogik) ihre #alltagsliteratur. Wie immer gilt bei solchen Tagen gern einmal reinlesen und wer sich inspiriert fühlt, kann auch selbst eine kleine Geschichte aus dem Alltags posten.


Sonntag


Autor_innensonntag


Der Aktionstag wurde von Justine Pust (@justinethereadingmermaid) ins Leben gerufen. Das Thema gibt sie meist am Freitag vorher raus. Die Monatsübersicht kann man als Patreon für 1,50 Euro im Voraus bekommen. Die Beiträge landen bei entsprechender Markierung in ihrer Story


Shelfiesunday


Hier gibt es mal einen Aktionstag zum Ausruhen. Einfach eine schöne Möglichkeit, mit dem Hashtag #shelfiesunday sein Bücherregal oder Neuankömmlinge im Bücherregal zu präsentieren.


Lovestory-Zeit


Beim Aktionstag von Doris R. Thomas (@doris.r.thomas.autorin) und @lektorat.fernweh wird es romantisch. Denn sie rufen wöchentlich zur #lovestoryzeit. Hier gibt es jede Woche die Möglichkeit, eine Geschichte als Drabble in 100 Worten oder in den bei Instagram möglichen 250 Worten zu schreiben. Jeden Montag geben die beiden das Wochenthema als Post bekannt. Die beiden bitten explizit darum, dass keine Texte mit gewaltverherrlichenden, diskriminierenden, pornografischen, politisch oder religiös kontrovers diskutierten Themen verfasst werden.


Tagesungebunden


Schreibimpulse


In regelmäßigen Abständen teilt Books on Demand (@booksondemand) #Schreibimpulse im Rahmen der #BoDSchreibwerkstatt. Zu diesen Impulsen kann einfach ein kleiner Dialog, eine Kurzgeschichte oder einfach die Gedanken dazu unter den Beitrag gepostet werden. Oder als längerer Post mit den Hashtags auf den eigenen Kanal veröffentlicht werden.


Autorinnenchallenge


Wer sich nicht an einzelne Tage halten möchte, sondern sofort den ganzen Monat verplant, der hat bei Social Media für Autorinnen (@socialmediafuerautorinnen) eine gute Anlaufstelle. Hier gibt es als Carousel-Post gleich einen ganzen Monatsplan an Schreibaufgaben für Instagram-Posts






34 Ansichten0 Kommentare